urban chic
Hey <3 I'm a 16-year-old girl from Germany and this is my fashionblog for beauty, lifestyle, fashion and trends.

ZARA Parfum

Ein fruchtiger, blumiger Duft der auch an Herbsttagen die Erinnerungen vom Sommer wach werden lässt. 

Das Parfum ZARA Woman FRUITY erfüllt genau das und hält den ganzen Tag. Der fruchtig Duft, der ein wenig an die Abercrombie&Fitch Parfums erinnert, ist ein absoluter Mädchenduft und gibt eine feminine Duftnote ab. 

Seitdem ich das Parfum besitze, bekomme ich jedes mal Komplimente für den Duft und werde häufig gefragt, wie das Parfum heißt. Wer den Sommer also noch etwas festhalten will, sollt zugreifen, da die Parfums zudem ein absolut tolles Preis-Leistungs-Verhältnis haben (30 ml kosten 6,95€). 

Designermode bei H&M

Zum ersten Mal kommt es zu einer Kooperation zwischen dem schwedischen Modehaus H&M und einem amerikanischen Designer. Mit Alexander Wang fand das Label einen der einflussreichsten Designer in unserer heutigen Zeit, dessen Mode nicht nur alltagstauglich ist, sondern auch mit Leidenschaft und Energie entstand. 

Ab dem 6. November ist seine Kollektion in über 250 Filialen sowie im Online-Shop erhältlich. Bei der Zusammenarbeit wurden sportlich-elegante Kleidung und Accessoires kreiert, die überwiegend in dunklen Farbtönen, wie Grau und Schwarz, erscheinen. 

Durch die Kooperation ist es nun endlich möglich den Stil von Alexander Wang für ein großes Käuferpublikum zugänglich zu machen und vielleicht werden bald alle die neuen “Designerklamotten” tragen. 

Street-Style Trend in London

Street-Style Trend in London

London Fashion Week

Die Fashion Week in London gehört zu den bekanntesten der Welt und hat daher einen hohen Einfluss in das internationale Modegeschehen.Doch nicht nur bei den Fashion Shows und auf den Laufstegen werden Trends gesetzt, sondern auch die vielen Street-Style Stars aus London, aber auch internationale Größen deuten mit ihren Looks neue It-Pieces oder Trends an.

Während der Fashion Week im September wimmelte es nur so von Street-Style Ikonen, die auf den Straßen von London ihre eigene Fashion Show zum Besten gaben. Dabei konnte man immer wieder kleine und auffällig verspielte Clutches mit bunten Prints sehen, die zu schlichten Outfits oder auffälligen Oberteilen getragen wurden. 

Neben diesem etwas mutigeren Trendteil konnte man noch viele andere It-Pieces für die kommende Saison ausmachen. Eins davon waren große Schlapphüte, die vor allem in der Übergangssaison von Sommer zu Herbst aber auch zu Herbstbeginn elegant aber auch alltagstauglich getragen werden können. Einerseits können sie schlichte und sportliche Outfits aufwerten oder den eleganten Looks den letzten Schliff verpassen. 

Wer bei Street-Style Trends also vorne dabei sein möchte, sollte sich einfach durch de verschiedene Modeblogs klicken und bekommt so den besten Einblick in das Gesehen während der Fashion Week. 

Augustfavorit

Wer kennt es nicht? Wenn man durch die Sommersonne blonde Strähnen bekommt und einem die Haare so viel besser gefallen als im Winter, dann will man den neuen Look natürlich so lang wie möglich erhalten. 

Seit ich aus dem Sommerurlaub wieder zurück bin, benutze ich das sheer blonde highlight activating volume Shampoo von John Frieda. Mit diesem Shampoo, das alle Blondtöne im Haar zum Strahlen bringen soll, sehen meine Haare noch genauso aus wie nach dem Urlaub und fühlen sich zudem super weich an. 

Daher ist dieses Produkt definitiv mein absoluter Augustfavorit und wird mich auch weiterhin begleiten, damit meine blonden Strähnen noch im Herbst strahlen.

Rosarote Zeit

Der Sommer neigt sich dem Ende und der Herbst steht schon in den Startlöchern. Morgens ist es schon herbstlich kalt und mittags haben wir hochsommerliche Temperaturen. Bei diesem Wetter ist es umso schwerer, das richtige Outfit auszuwählen und noch modisch auszusehen. 

Doch es ist definitiv die perfekte Zeit, um Sommertrends mit denen für den kommenden Herbst zu kombinieren. Einer der angesagtesten Farbtrends im Herbst 2014 sind feminine und sanfte Pastellrosa-Töne, die trotz der dicken Jacken und schweren Boots noch leicht und frisch wirken. 

Die mädchenhaften Rosatöne kann man nun in der Pre-Fall-Saison mit auffälligen Rottönen kombinieren, indem man z.B. einen roten Schal zum rosa Sweater trägt. So sind Herbst und Sommer ideal miteinander verknüpft und die schwierige Outfitfrage in der Übergangszeit gelöst. 

Natürlich ist dieser Trend nichts für jedem Geschmack, doch wer selber kreativ und trendig sein möchte, sollte einfach im Internet über die Trends dieser neiden Saisons recherchieren und sich seinen Lieblingsmix zusammenstellen. 

©